News

Fischer Stahlbau wird eMiO-Pionier

Nachhaltigkeit ist für das Offenbacher Unternehmen Fischer Stahlbau GmbH nicht nur ein Modewort, sondern Teil eines innovativen Zukunftskonzepts für den Stahl- und Glasbau. Mit dem eMiO-Projekt der Stadtwerke Offenbach Holding GmbH nutzt die Firma die Chance, sich noch umfangreicher für den Klimaschutz zu engagieren. Mit dem Mieten eines elektrisch betriebenen Smarts stößt Fischer Stahlbau zur eMiO-Bewegung und wird Pionier in Sachen Elektromobilität.

Den grün-weißen Zweisitzer mit intelligentem Antrieb übergaben nun eMiO-Projektleiterin Janine Mielzarek und Projektleitstellenleiterin der Modellregion Rhein-Main Anja Georgi an Geschäftsführer Jochen Bartenbach auf dem Firmengelände in Offenbach Waldhof. Das eMiO-Team hieß das neue Mitglied der stetig wachsenden eMiO-Bewegung herzlich willkommen und überreichte zum Fahrzeugschlüssel auch einen Blumenstrauß. Der Smart fortwo electric drive soll ab sofort als Poolfahrzeug für die Mitarbeiter eingesetzt werden.

Als universelles Stahlbauunternehmen bietet die Fischer Stahlbau GmbH gemeinsam mit ihrer Unternehmenstochter Fischer Glasscon das gesamte Leistungsspektrum in traditionell hoch entwickelten Bereichen des Bauens an. Die beiden Unternehmen decken gemeinsam die Geschäftsfelder Stahlhochbau, Ingenieurbau, Anlagenbau, architektonischen Stahlbau und komplexen Stahl- und Glasbau ab. Nationale und internationale Auftraggeber nutzen die vielseitigen Leistungen des Unternehmens, das unter anderem das beeindruckende Stahl-Glasfassadendach des Einkaufszentrums Loop 5 in Weiterstadt gefertigt hat.

Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz geht das Unternehmen, das 1996 gegründet wurde, offensiv an. Vor allem nachhaltiges Bauen ist Teil der Unternehmensphilosophie. „Für uns sichert nachhaltiges Bauen die Zukunft“, fasst es Geschäftsführer Jochen Bartenbach zusammen. Die Reduzierung von Kohlenstoffdioxid ist ein großes Ziel, dem der Einsatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen entgegen kommt. Fischer Stahlbau nimmt daher die eMiO-Bewegung zum Anlass, weitere Schritte in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz auch über den Bereich des Bauens hinaus, zu unternehmen.
Mit dem Verzicht auf ein weiteres benzinbetriebenes Fahrzeug und dem Auftreten als eMiO-Pionier unterstützt die Firma außerdem die Elektromobilität. Je mehr Fahrzeuge dieser Art auf den Straßen der Stadt fahren umso leichter fällt das Umdenken in der Gesellschaft.

   
Das Projekt eMiO der SOH Stadtwerke Offenbach Holding startete im Frühjahr 2013 mit einer guten Idee, engagierten Partnern und innovativen Fahrzeugmodellen, die Lust auf saubere und zukunftsorientierte Mobilität machen.
Die wachsende eMiO-Bewegung bietet auch der Fischer Stahlbau GmbH den optimalen Einstieg in die Elektromobilität. Insgesamt sollen im Rahmen von eMiO bis zu 40 Elektrofahrzeuge auf die Straßen der Stadt gebracht werden. Gut die Hälfte der E-Autos konnte bereits erfolgreich vermittelt werden.
Das durch Mittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt unterstützt Offenbacher Unternehmen bei ihrem Einstieg in die Zukunftstechnologie Elektromobilität und betreut sie mit umfangreichen Leistungspaketen.

Vier verschiedene Fahrzeugtypen stehen den Kunden und ihren individuellen Bedürfnissen zur Auswahl. Dabei sparen sie bis zu 30 Prozent und mieten den PKW oder Transporter ihrer Wahl von der SOH (Stadtwerke Offenbach Holding GmbH) für 36 Monate. Ein Servicepaket inklusive Vollkaskoversicherung, Schadensmanagement, Mobilitätsgarantie, Wartung, Inspektion, Reifenwechsel und Vor-Ort-Service ergänzen das Angebot. Zusätzlich können die eMiO-Pioniere ihr Fahrzeug als attraktive Werbefläche nutzen und zur positiven Imagepflege für ihr Unternehmen beitragen. Außer der attraktiven eMiO-Beschriftung bleibt genug Freifläche für das eigene Firmenlogo.


Allgemeine Informationen zum eMiO-Projekt der SOH
eMiO ist ein Projekt im Rahmen der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main und wird unter überregionaler Koordination der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH durch Mittel vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Ziel von eMiO ist, insgesamt 40 Elektroautos an Offenbacher Unternehmen zu vermieten. Damit unterstützt eMiO den wesentlichen Gedanken der Bundesförderung, mehr Elektrofahrzeuge auf die Straßen
zu bringen und Flottenlösungen für Unternehmen zu etablieren. eMiO ist hierbei Teil der "Allianz Elektromobilität".
                
Weiter Informationen finden Sie unter: www.soh-of.de/emio

Copyright: Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, Foto: Bernd Georg

Fischer Stahlbau wird eMiO-Pionier